#küstenkicker

Kickers im Düsseldorfer Stadion

Von der Förde an den Rhein

Am 15.und 16. Januar ging es für unsere D1 Jungs auf große Teamfahrt an den Rhein. Genauer gesagt nach Düsseldorf in die Merkur Spielarena(Zuschauerkapazität 54000 Plätze), der Heimat von Fortuna Düsseldorf. Die Kickers folgten einer Einladung des Arenabetreibers der am 15. Januar ein Blitzturnier(unter strengen Coronaauflagen) für vier D-Junioren Teams veranstaltete. Teilnehmer waren die U13 Teams des Lohausener SV, TuS Düsseldorf Nord und SV Oberbilk 09.
Am Samstag um 6.00 Uhr hieß es „raus aus den Federn“ für das Team, denn um 7.00 Uhr stand die Abfahrt gen NRW auf dem Plan. Um der Coronasituation Rechnung zu tragen stiegen alle Teilnehmer mit frischem Negativtest und einem weiteren Test zur Abfahrt in die beiden Teambusse. Gegen Mittag kam das Team dann nach ca. 5 1/2 Stunden in der Landeshauptstadt von NRW an. Im Teamhotel (Me and All Düsseldorf) gab es dann zunächst ein gemeinsames Mittagessen und Einchecken in die Zimmer, bevor die Busse in Richtung Arena abfuhren.
Sowohl bei den Spielern, als auch beim Trainerteam stieg die Aufregung beim Eintreffen am Stadion in ungeahnte Höhen und fand ihren Höhepunkt, als die Treppen hinauf auf das Spielfeld bestiegen wurden. Für alle Beteiligten ein unvergessliches und womöglich auch einmaliges Erlebnis. Diese positive Stimmung schien sich dann auch in der Leistung der Kickers auf dem Platz niederzuschlagen. Die Jungs legten los wie die Feuerwehr und gewannen die ersten beiden Turnierspiele gegen TuS Düsseldorf Nord und den SV Oberbilk 09 (etwas unerwartet) deutlich mit 4:0 und 5:0 und man wurde plötzlich von allen Beteiligten als Favorit auf den Turniersieg gehandelt. Im letzten Turnierspiel wartete nun allerdings noch die U13 des SV Lohausen, welche in der „Leistungsklasse NRW“ (also eine Liga höher als die Kickers) spielt. Ergo ein wirklich harter Brocken. Ein Unentschieden hätte den Kickers, aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses, genügt und das entscheidende Spiel startete auch verheißungsvoll mit einer 1:0 Führung für unsere Jungs. Doch je länger das Spiel dauerte, desto mehr machten sich das frühe Aufstehen und die lange Anreise bemerkbar, sodass der spielerisch starke Gegner mehr und mehr die Oberhand gewann und am Ende (nicht unverdient) mit einem knappen 2:1 als Sieger vom Platz ging. Die Enttäuschung bei den Nordangelern war groß, war man doch ziemlich unerwartet, so nah dran den „Arena Cup“ zu gewinnen und den großen Pokal mit nach Hause an die Förde zu nehmen.
Die Enttäuschung verflog jedoch schnell und es überwog der Stolz auf die gezeigte Leistung, denn im Anschluss gab es noch eine ganz besondere Stadionführung inklusive einer Pressekonferenz und der Besichtigung der Profikabinen, Wellnessbereiche und Logen. Zurück im Hotel ließ man den Abend bei gutem Essen, Tischtennis und verschiedenen anderen Aktivitäten ausklingen.
Am Sonntag stand nach einem ausgiebigen Frühstück im 11. Stock mit atemberaubender Aussicht auf Düsseldorf am Mittag noch ein weiteres Mal Fußball auf dem Programm. Die Kickers waren zu einem Freundschaftsspiel bei der U13 des TSV Meerbusch eingeladen. Ein Verein mit in der Region bekannt herausragender Nachwuchsarbeit. Das Team trainiert 3x die Woche, spielt oft 2x am Wochenende und ist ungeschlagener Zweiter in der „Leistungsklasse NRW“, der höchsten Spielklasse. So war den Kickers bereits vor dem Spiel bewusst, dass es heute vor allem darum geht zu lernen. Gute 20 Minuten hielt man dann auch mit viel Kampf ein 0:0, bevor der TSV Meerbusch per Doppelschlag zur Halbzeit auf 2:0 stellte. In der der 2. Halbzeit schwanden die Kräfte der Kickers nach dem langen Wochenende dann zusehends, doch zog man sich am Ende mit einer 5:0 Niederlage sehr achtbar aus der Affäre.
Frisch geduscht und mit einer Wurst vom Grill ging es dann heimwärts Richtung Norden wo am Abend an der Grundschule Munkbrarup eine wirklich unvergessliche Teamfahrt zu Ende ging. Ein wirkliches Highlight für alle Beteiligten in diesen nicht immer einfachen Zeiten.

Einmarsch der Kicker ins Düsseldorfer Stadion
Bericht in der Ausgabe Nr. 26 / Februar 2022 von TNS SPORTS - Flensburg

Weiter, immer weiter.

Andere Artikel der Kickers

WIR TRAUERN UM GÜNTER SCHRÖDER

Die Fußballabteilung des TSV Munkbrarup trauert um einen ganz besonderen Menschen. Günter Schröder, langjähriger Platzwart und Mann für alle Sorgen und Problemen, ist nach langer